Papillon Classic

Variation: Platin

– ein lebender Organismus

Die Papillon repräsentiert Andreas Strehlers eigene Interpretation eines emotionalen Uhrwerks. Das Ziel war es, eine Bewegung zu schaffen, die ein lebendiger Organismus abbildet.

Beim ersten Anblick der Papillon fällt neben der Brücke in Form eines Schmetterlings vor allem das große zentrale Zahnrad auf. Bei genauerer Betrachtung des Getriebezuges fällt weiter auf, dass es nur zwei Zahnräder gibt, deren Bewegung kaum sichtbar ist. Ein Sekundenrad mit seiner schnellen Umdrehung fehlt völlig.

Bei der Umsetzung seiner Designideen wollte Andreas Stehler nicht nur eine Bewegung wie einen natürlichen, lebendigen Organismus schaffen. Durch den Wegfall der „hektischen“ Sekunde und die Reduktion auf nur zwei Räder hat das Werk einen noch feineren Aspekt.

Die relativ niedrige Frequenz von nur 18’000 Halbschwingungen pro Stunde ist die klassische Frequenz für Uhren und wurde von Andreas Strehler im Einklang mit seiner Vorstellung von einer gleichbleibenden, leisen und organischen Uhr gewählt.

Andreas Strehler sieht seine Bewegungen nicht als kalte, technische Maschinen, sondern als lebende Organismen, deren Eleganz zum Sehen und Fühlen der Zeit und der sie erzeugenden Mechanik einlädt. Das Papillon spielt mit der Ästhetik der Zeit ohne Rücksicht auf die Konventionen einer gut lesbaren Darstellung der Zeit. Es ist möglich, den Kosmos eines Papillons als ein rein mechanisches Wunderwerk zu betrachten, dessen einzige Funktion darin besteht, zu faszinieren.

  • MOVEMENT: Mechanical, manual windingt
  • DISPLAY: Mysterious hours and minutes displayed by the gears themselves
  • POWER RESERVE: 78 hours, double mainspring
  • SIZE: Tonneau shape: 32.00 x 30.00 mm, thickness 6.9 mm
  • FREQUENCY: 2.5Hz / 18,000 A/h
  • JEWELS: 19
  • CASE: Material: palladium white gold 88g
  • DIMENSION: Width 41 mm, overall length 47.20 mm, height 10 mm
  • DIAL: 2 toothed sapphire wheels, for hours and minutes
  • STRAP: Black alligator with tang buckle in white gold

Kommentar verfassen