Miki Eleta – Portrait

Written by Gerhard M. on . Posted in Archides, Miki Eleta

Miki Eleta - Portrait

Die Faszinierende Suche nach unendeckten Lösungen

Miki Eletas Uhren sind zeitgenössische Meisterwerke in der Tradition der Schweizer Haute Horlogerie. Jedes seiner Kunstwerke ist ein handgefertigtes Unikat.

Eine tiefe Faszination für kinetische Kunst und Zeitmessung treibt Miki Eletas kompromisslose Suche nach technischer und gestalterischer Innovation an. So verbindet er komplexe Mechanik mit emotional ansprechenden Displays in faszinierendem zeitgenössischem Design.

Philosophie

Was ist eine Uhr?

“Gilt meine Faszination der Uhr oder der Zeit? Unerbittlich verwandelt sie meine Gegenwart in Vergangenheit und drängt mich, weiter zu gehen, das scheinbar Unmögliche zu versuchen, die Zeit zu nutzen, um sie schliesslich mit meiner eigenen Kreation messen zu können.

Eine Uhr zu bauen, bedeutet für mich, zu leben. Die Schwierigkeiten und Herausforderungen in ihrem Entstehungsprozess zwingen mich, auf das Unbekannte zuzugehen. Um es zu entdecken, braucht es Neugierde, Spielfreude und Mut zum Scheitern.

Jedes meiner Unikate zeigt ein Stück dieses Weges, der Antworten auf die immer gleiche Frage sucht: was ist eine Uhr?“
Miki Eleta

Biographie

Miki Eleta *1950, Višegrad (Bosnien und Herzegowina). Seit 1973 in der Schweiz, verheiratet, zwei Töchter. Seit 1990 eigene Werkstatt für Möbelrestaurierung, Uhrenreparatur und Schnitzereien. Ab 1996 hauptsächlich mit kinetischer Kunst und Uhrmacherei beschäftigt (Einzel- und Gruppenausstellungen, diverse Auftragsarbeiten für Innen- und Aussenräume). Seit 2004 überwiegend private Aufträge und Ausstellungen.
Auswahl von Aufträge und Ausstellungen:

  • 2002 6 x 10 m grosse kinetische Skulptur im Weiher auf dem Areal der Alterssiedlung Friesenberg, Zürich
  • 2003 Wasseruhr vor dem Eingang des Musée International de l’Horlogerie, La-Chaux-de-Fonds
  • 2003 7 x 5 m grosse kinetische Skulptur mit musizierenden Harlekinen über dem Eingang des Musée CIMA
  • 2003 Acht didaktische Modelle für die permanente Ausstellung des Musée International de l’Horlogerie, La-Chaux-de-Fonds, die in Form kinetischer Objekte die wichtigsten Entwicklungen in der Geschichte der mechanischen Uhr veranschaulichen. Freie künstlerische Umsetzung nach einem Konzept von Dr. Ludwig Oechslin, Museumskurator, im Auftrag des renommierten Uhrenkonstrukteurs Paul Gerber, Zürich.
  • 2005 – 2007 Diverse private Aufträge im In- und Ausland
  • 2006 Teilnahme an der BaselWorld 2006 und 2007 als Kandidat der AHCI
  • 2007 Teilnahme an der Ausstellung ON TIME im Museum für Gestaltung Zürich mit fünf Leihgaben. Realisation einer Armbanduhr mit patentierter zyklischer Anzeige. Teilnahme an der AHCI-Ausstellung in Dresden.
  • 2008 Teilnahme an der BaselWorld. Aufnahme als Mitglied der AHCI (5.4.2008). Teilnahme an der Ausstellung Viennatime in Wien.

Tags: , , ,

Gerhard M.

I am founder of Archides Uhren GmbH, the only specialist Clock Shop in Austria. We love to work with small, highly individualized companies as the member of the AHCI are. We continuous have products of Matthias Naeschke, Sinclair Harding, Philippe Wurtz, Peter Wibmer, Pita Barcelona and Konstantin Chaykin in our store.

Blog per Email abonnieren

Geben Sie einfach hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um diesen Blog zu abonnieren. Sie erhalten Benachrichtigungen über neue Beiträge per E-Mail.

Schließe dich 18 anderen Abonnenten an

Find us on Facebook

Follow us on Goolge+

%d Bloggern gefällt das: