Matthias Naeschke – NT 1 – Variationen

Written by Gerhard M. on . Posted in Matthias Naeschke, Tischuhren

Matthias Naeschke - NT 1 „L'Amour“
Preisklasse (inkl. MWSt.): 50 – 70.000,00 €
Lieferung inkludiert. (Details)
Posterdruck NT1

Variation: NT 1 „L’Amour“

Einem Monument gleich ist die fast 50 Kilogramm schwere Tischuhr L’amour. Majestätisch thront ein 100 Tage laufendes, vergoldetes Uhrwerk auf vier mächtigen Säulen aus massivem Messing.

Den Antrieb bilden Federhaus und Schnecke. Eine nur noch selten anzutreffende Methode, um nachlassende Zugfederkräfte ausgeglichen an ein Räderwerk abzugeben.

Das Getriebe dieser Uhr besteht aus wenigen, hervorragend verarbeiteten Rädern und Trieben. Sie übertragen die Antriebskraft mit hoher Effizienz an Hemmung und Zeigerwerk. Wunderbar für Kenner und Liebhaber von Mechanik, um die Funktionsabläufe der Uhr zu ergründen.

Als Hemmung kommt der von Matthias Naeschke entwickelte Drops-Gang mit Rubinpaletten zum Einsatz. Komplettiert wird das Werk mit 5-Stab-Kompensationspendel und Feinregulierung.

Feine gebläute Stahlzeiger laufen über einem Ziffernring aus Sterling-Silber.

Ein Graveurmeister sticht Hieb für Hieb filigrane Zahlen und Schriften in das zähe Material. Jedes Blatt ist ein Einzelstück. Schwarz ausgelegt, mit aufwändigen Schliffen versehen und anlaufgeschützt schraubt es der Uhrmacher schließlich an vier, dafür vorgesehene Pfeiler.

Ein Glassturz mit facettierten Gläsern schützt die Uhr vor Verschmutzung.

Die Basis des wertvollen Werkes bilden zwei 6 cm starke Platten aus Galactica- Granit. Das Rohmaterial geht vom Fels bis zum fertigen Sockel wahrlich über einen steinigen Weg. Gesägt, in Form geschliffen und am Ende in einem langen Prozess poliert, entfaltet der Stein seine ganze Schönheit und schillernde Struktur. Ein einzigartiges Naturprodukt.

Variation: NT 1 „Le bijou“

NT 1 “Le bijou”
Die NT 1 „Le bijou“ ist eine außergewöhnliche Variante der NT 1 „L’amour“.

Erstmals wurde an einer Uhr der Bereich zwischen den Schenkeln und den Zahngründen eines Rades mit Brillanten gefasst. Bei der NT 1 ist es mit dem Gangrad sogar das filigranste Rad der ganzen Uhr.
NT 1 “Le bijou”
Ein Spezialist seines Faches fasst die 108 Brillanten der Qualität w/vs 4,59 Karat in einem sehr zeitaufwändigen Arbeitsgang. Montiert in der Uhr und in Bewegung versprüht dieses Rad ein ständiges Feuer ohne jedoch aufdringlich zu wirken.

Ein feines Schmuckstück in handwerklicher Perfektion!

Variation: NT1 „La beauté“

NT1 „La beauté“
Für Puristen unter den Uhrenliebhabern gibt es die NT 1 „L’amour“ auch in einer rhodinierten Version NT1 „La beauté“.

Alle sichtbaren Messingteile dieser Uhr mit Ausnahme der Räder sind rhodiniert.

Rhodium ist ein in der Natur sehr selten vorkommendes Metall aus der Platinfamilie und zählt daher zu den teuersten Edelmetallen überhaupt. Zusammen mit einem Sockel aus Granit der Sorte Nero Assoluto versprüht die NT 1 „La beauté“ einen sehr sachlichen Charme, ohne jedoch seine gestalterische Eleganz zu verlieren.

Tags: , , , , , , ,

Gerhard M.

I am founder of Archides Uhren GmbH, the only specialist Clock Shop in Austria. We love to work with small, highly individualized companies as the member of the AHCI are. We continuous have products of Matthias Naeschke, Sinclair Harding, Philippe Wurtz, Peter Wibmer, Pita Barcelona and Konstantin Chaykin in our store.

Blog per Email abonnieren

Geben Sie einfach hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um diesen Blog zu abonnieren. Sie erhalten Benachrichtigungen über neue Beiträge per E-Mail.

Schließe dich 18 anderen Abonnenten an

Find us on Facebook

Follow us on Goolge+

%d Bloggern gefällt das: